Monatsrückblick Mai 2017 • Rundreise durch die Mekong Region

Mittwoch, 31. Mai 2017 • / Kommentieren
1 Monat, 2 Kontinente, 4 Länder & über 10.000 Kilometer

Hinter den vielen Zahlen verstecken sich aber noch zahlreichere und bedeutendere Erlebnisse unseres vierten Monat auf Weltreise.
unsere Weltreise mit Kind • Gold Coast, Australien
 Er begann, nach unserem Trip an der Ostküste, mit dem letzten Tag in Australien in Coolangatta an der Gold Coast.

Von dort flogen wir zu unserem Südostasien (SOA) Auftakt nach Bangkok.
Aklimatisierten uns und entdeckten die gigantische Stadt bei 40*C. Wir machten Sightseeing und besuchten Bangkoks Märkte. Und ich kann zurückblickend sagen, es sind die besten in SOA!
unsere Weltreise mit Kind • Bangkok, Thailand
unsere Weltreise mit Kind • Bangkok, Thailand
unsere Weltreise mit Kind • Bangkok, Thailand
Fünf Tage später starteten wir meine selbstgeplante Rundreise durch die Mekong Region und machten uns auf den Weg ins, besonders bei Backpackern, beliebte Chiangmai. Nicht nur um das Flair der modernen thailändischen Kleinstadt mit dennoch vielen Tempeln kennenzulernen, sondern auch eine Nacht bei den Elefanten im Elephant Nature Park ganz in der Nähe zu verbringen. Das Einzige was ich während unserer Reise schon lange vorher geplant und gebucht hatte. Es blieb nicht das einzige unvergessliche Erlebnis, aber sicher ein ganz besonderes!
unsere Weltreise mit Kind • Elephant Nature Park, Chiang Mai, Thailand
unsere Weltreise mit Kind • Elephant Nature Park, Chiang Mai, Thailand
 Weiter ging es über den Norden Thailands, nach Chiang Rai.

Freitags-Reise-Frage • Wohnungssuche in Melbourne! Wie findet man eine Unterkunft für einen Langzeitaufenthalt auf Reisen?

Freitag, 14. April 2017 • / 1 Kommentar
Rückblickend hat unser 2-monatige Aufenthalt in Melbourne am meisten Planung erfordert. Und mir im Vorfeld gefühlt am meisten Kopfzerbrechen bereitet, bezüglich einer Unterkunft mit Kind für diesen langen Zeitraum.
Während sich unsere Reisedauer durch das Buchen möglichst günstiger Flüge quasi alleine festlegte und man für die Zeit an den einzelnen Zielen unserer Weltreise eine Unterkunft für meist nur ein paar Tage benötigt.



Aber für zwei Monate, in Australien - wo die Lebenshaltungskosten teurer sind im Vergleich zu Deutschland, mit Kind und dann sollte unsere Unterkunft dennoch gut und günstig sein. Ich mochte für uns kochen können. Und ich wollte nicht unbedingt und schon gar nicht mehrfach Sachen packen und womöglich quer durch die ganze Stadt umziehen müssen.
Brighton Beach Bath Boxes in Melbourne

Welche Möglichkeiten gibt es also für Longstays auf Reisen?

Ich liebe AirBnB! Man findet darüber so schöne Zimmer und Wohnungen überall auf der Welt. 
Und ich habe seit 2014 ausnahmslos gute Erfahrung damit gesammelt. Aber für unser Vorhaben war es in dem Fall leider nicht realistisch. Obwohl viele Vermieter bei längeren Aufenthalten einen Wochen- oder Monatsrabatt anbieten, war es dennoch viel zu teuer. Und speziell in Melbourne war es nahezu aussichtslos für mehr als nur eine Woche ein Privatzimmer/gesamte Unterkunft zu finden.
-> Solltet ihr AirBnB zum ersten Mal nutzen, bekommt ihr über meine Empfehlung über diesen Link einen Rabatt in Höhe von 20€ bei einer Buchung ab 65€ bereits ab einer Nacht.

Hostels, die fast immer mit einer Gemeinschaftsküche ausgestattet sind, sind oft die gängigen Unterkünfte bei Backpackern und Work & Travel. Man schläft oft mit anderen Reisenden in einem „Dorm Room“, einem Zimmer mit mehreren, meist Hochbetten. 
So kann man wirklich günstig übernachten. Umso mehr Betten im Zimmer, umso günstiger wird es! Und bei einem „longterm“ Aufenthalt ab ca. 28 Tage kann man oft noch günstigere Preise aushandeln.

Aber ACHTUNG! in Australien muss ein Kind mind. 12 Jahre sein um im günstigen Gemeinschaftszimmer mit und im eigenen gebuchten Bett schlafen zu dürfen.

Es gibt auch Hostels die Altersgrenzen festlegen, wie mind. 18 bis max. 30 Jahre.